Sprachtherapeutische Praxis Zeitinsel

 

 Wie arbeite ich?


Zunächst ist es mir ganz wichtig, eine vertrauensvolle Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen. Dazu braucht es eine wohlwollend - annehmende Atmosphäre, in der sich das Kind geschützt, sicher und unterstützt fühlen kann. Auch Sie als Eltern müssen sich wohl und gut beraten fühlen, nur so kann sich Ihr Kind bei mir entfalten! In meiner sprachtherapeutischen Behandlung wird das Kind immer dort abgeholt,wo es entwicklungsmässig steht und sprachtherapeutische Übungen sind stets spielerisch eingebettet.

Durch angewandte Methoden der Gestalttherapie, Spieltherapie , Kunsttherapie und Sandspieltherapie, wird das Selbstvertrauen des Kindes gestärkt und neue Möglichkeiten der Entwicklung tun sich auf. Das Kind bekommt anhand dieser Kreativmedien die Möglichkeit, sich auszudrücken, so dass Bedrohliches oder Beängstigendes mitteilbar und vom Anderen gesehen wird. Genau an diesem Punkt setzt ein heilender Prozess ein!

Dorothea Rahm, eine  integrativ arbeitende Gestalttherapeutin, konnte  es nicht treffender ausdrücken:

Ich sehe mich

Ich werde von anderen gesehen

Ich sehe, dass ich von anderen gesehen werde

 

Das Bild und das Gefühl, das ich von mir selbst habe entsteht durch diese Verflechtung von Innen und Außen,- Identität wächst durch das Zusammenspiel von Identifikation und Identifizierung!      

Spiel, auch das Rollenspiel, ist die Sprache des Kindes. Kinder drücken sich im Spiel aus, um Erlebtes zu verarbeiten. Dieser natürliche Zugang ist bei manchen Kindern blockiert, und es mangelt ihnen an Möglichkeiten, Erlebtes  zu strukturieren und zu integrieren!

Dies ist Fridolin. Er kann traurig, fröhlich, ernst, albern, ängstlich, mutig oder wütend sein.

 

 Mein Bestreben ist es, dem Kind wieder einen Zugang zum Spielen zu ermöglichen!

Diese Fähigkeit schützt vor Langeweile und seelischen Schwieigkeiten.

Das Kind kann seine Konflikte und psychischen Belastungen (Ängste, Aggressionen, Depressionen, Trennung der Eltern, Verlust) mit Hilfe des angebotenen Spielmaterials ausdrücken.   
Ich begleite das Kind in diesem Prozess, Konflikte werden sichtbar und Lösungsmöglichkeiten eröffnen sich.

 

Therapeutisches Sandspiel eignet sich besonders gut für Kinder, ihre inneren Konflikte in "Szene" zu setzen. Sind sie mitteilbar geworden, können sich Lösungsmöglichkeiten entwickeln.

 

 

Ziel ist das Wachstum der Persönlichkeit und der Abbau kindlicher Verhaltensstörungen. In meiner Arbeitsweise  werden vor allem die Bereiche Wahrnehmung, Körpererleben, Bindungssicherheit und Sozialverhalten angesprochen.

 

 

 

 

 

Susanne Plütschow-Best | zeitinsel.koeln@gmail.com 0221/98946831